Fertigungszeichnung

Zum Planen und für die Herstellung von Werkstücken wird häufig eine Fertigungszeichnung erstellt.

Im Vergleich zur Skizze wird die Fertigungszeichnung mit Zeichenplatte und genauem Maßstab sowie einer Vielzahl an weiteren genormten Elementen gezeichnet.

1. Sichtbare Kante

Sie wird mit einer breiten Volllinie gezeichnet.

Achte darauf, dass die Linie komplett durchgängig gleich dick gezeichnet wird. Schmierer vermeiden!

 

2. Maßlinie

Sie wird dünn gezeichnet.
Der Abstand zur sichtbaren Kante sollte immer gleich sein 10mm Abstand sind in der Schule in Ordnung.

 

3. Maßhilfslinien

Werden ebenfalls dünn gezeichnet. Dabei ist zu achten, dass sie nicht, oder nur im Ausnahmefall, durch den gezeichneten Körper ragen.

 

4. Maßbegrenzung

Oft wird auf einen Maßpfeil zurückgegriffen. Er ist 5mm lang und 2,5mm schmal und voll ausgefüllt.

Eine schnellere Alternative ist die Maßbegrenzungslinie. Sie ist 5mm lang und wird ca. 45° zur Maßlinie gezeichnet.

 

5. Maßzahl

Sie steht in der Mitte der Maßlinie. Normschrift ist Pflicht. die Schriftgröße sollte 7mm nicht übertreffen.

Fertigungszeichnung mit Schriftfeld